Gastgebloggt: Mein Körper und ich

20171006_152016
Heute kann mich so lieben wie ich bin. Meistens. 😉 

Ich bin dank meines kaputten Handys noch immer 90 Prozent meiner Zeit offline, deswegen hab ich es leider nicht sofort mitbekommen. Aber bei Mausekind & Zwergenmann ist dieser Tage mein erster Gastbeitrag online gegangen. Und natürlich bin ich stolz wie Bolle. 😀

Es ist ein sehr persönlicher Beitrag, denn es geht um meinen langen Weg mich selbst zu lieben.

Als ich ungefähr 13 Jahre alt war, malte ich in mein Tagebuch ein Selbstportrait. Auf diesem Bild zeichnete ich alles ein, was ich wichtig fand. Ich wollte ein Punk sein. Deswegen skizzierte ich, was meiner Meinung nach so alles dazu gehört. Sicherheitsnadeln in den Ohren, gefärbte Haare (dazu müsste ich Mama aber noch überreden) und zerrissene Jeans schienen mir ein guter Anfang.(…)

Hier könnt ihr weiterlesen.  Was das Mamasein mit mir gemacht und warum ein paar Grundschülerin endgültig für ein Umdenken gesorgt haben, erfahrt ih drüben bei Mausekind & Zwergenmann.

Love, eure Sonja ❤

Advertisements

4 thoughts on “Gastgebloggt: Mein Körper und ich

  1. Liebe Sonja, gerade habe ich Deinen Artikel gelesen und Du sprichst mir aus der Seele. Du hast ganz wunderbare Worte gefunden. Ich mag Deine Art zu schreiben ja sowieso sehr. Auch ich möchte alles dafür tun, dass meine Töchter sich später schön finden und verstehen, dass hierfür nicht nur das Aussehen wichtig ist. Ich finde es schlimm mit anzusehen, wenn sich Mamas mit ihren Kindern zum Abendbrot setzen und selbst nichts essen mit dem Kommentar, dass sie abnehmen müssen. Ich war oft genug bei solchen Situationen dabei. Was geben wir in solchen Momenten unseren Kindern mit…..Hierüber werde ich auch nochmal schreiben weil es mich so sehr beschäftigt. Also, weiter so, meine Liebe. Und übrigens ein sehr schönes Bild von Dir:-)
    Liebe Grüße,
    Sonja

    1. Danke liebe Sonja! ❤ Ja genau so etwas möchte ich eben auch nicht für meine Mädels. Ich finde, dass wir gerade beim Umgang mit Essen und beim Vorleben unseres Körperbildes so viel weiter geben können. Und wenn ich nur auf der Waage stehe und ständig an mir rummäkel, dann macht das eben auch etwas mit meinen Kindern. Natürlich habe ich auch Momente, wo ich gern mal wieder ein, zwei Kilo runter hätte, damit die Hose wieder besser passt. Und da dann eine Diät unterzuschummeln ohne das die Kids das merken ist ziemlich schwer… 😉 Das führt dann aber dazu, dass ich eben doch dann lieber wieder gesünder esse und mehr Sport mache. Und das ist ja auf Dauer dann auch für mich selbst eh gesünder und auch langanhaltender. 🙂

  2. Sehr toller Artikel. Zunächst einmal toll das DU es geschafft hast. Mit der richtigen Disziplin kann es jeder schaffen. Nicht nur Sport sondern auch die Ernährung ist sehr wichtig, wenn man erfolgreich abnehmen möchte! Mit dem richtigen Abnehmplan und den richtigen Rezepten kann jeder mit der richtigen DISZIPLIN erfolgreich abnehmen!

    Toll !

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s