Familycon 2018 – Was ich auf meiner ersten Bloggerkonferenz gelernt habe

20180618_132045
Ich bei dem Versuch ein schönes Foto meiner ganzen Goodies zu machen… 🙂

// Post enthält Werbung, da Markennennung // Ein bisschen kribbelig war ich schon, als ich am vergangenen Samstag in mein Auto stieg um 20 Minuten später in Mannheim im Parkhaus des Mafinex-Centers zu parken. Rein gings ganz einfach. Aber dazu später mehr. In der Tasche warteten die Visitenkarten und das Mediakit darauf, verteilt zu werden. Aber würde die überhaupt jemand sehen wollen?

Lauter alte Hasen und ich mittendrin?

Mit dieser Befürchtung bin wohl nicht nur ich am Samstag losgefahren. Doch, es sollte dann ganz anders kommen. Diese anderen Blogger*innen sind nämlich saunett. Also die in Monnem auf jeden Fall. 🙂 Irgendwie ist das ja auch wieder so ein Frauending, die eigenen Leistungen grundsätzlich kleinzureden.

“Mädels, traut euch verdammt nochmal was zu und lernt euren Wert schätzen”, verkündete dann auch nachmittags die wahnsinnig charismatische Tina von leadyourself.de in ihrer pinken Power-Keynote. “Zahlen sind unsere Freunde!” Ja es klingt so einfach und dennoch brennen die Worte von Christina noch deutlich in meinem Kopf nach.

20180616_093637
Leider kein Bild von Tina. Dafür aber von ihren wunderschönen Karten!

Warum zur Hölle denke ich “es wäre schön mal ein Buch zu veröffentlichen?” Und nicht “ich veröffentliche dieses Jahr meinen ersten Ratgeber.” Punkt. Ich werde mir Christinas Worte also zu Herzen nehmen. Netterweise gab es ja auch noch wunderbar hübsche Kalender und Erinngerungskärtchen, mit denen ich nun mein Büro verschönern werde und die mich an meine Ziele erinnern.

Puh, immer dieses Netzwerken – war dann doch gar nicht so schlimm.

Nun bin ich per se ja eher nicht so das schüchterne Mäuschen. Dennoch muss ich mich bisweilen auch ein wenig überwinden, einfach so mit fremden Menschen zu los zu quatschen. War aber alles gar kein Ding. Sabrina von Babykeks.de und Mareike von Mami-Startup waren schon beim Empfang so fröhlich und freundlich, dass man sich nur wohlfühlen konnte. Und die anderen Blogger*innen und Aussteller*innen machten da keine Ausnahme.

20180616_131104
Martina und ich beim Um-die-Wette-strahlen…

Den kompletten Tag könnt ihr übrigens ganz wunderbar bei Martina von Jolinas Welt nachlesen. Diese sympathische Powerfrau entpuppte sich beim Schnacken so ganz nebenbei auch noch als mein Match des Tages. Das erste Ziel des Tages – meine Partner*in finden, hatte ich also schon mal geschafft.

Auch das Zusammentreffen mit der wunderbaren Kinderbuchautorin Sandra Schindler, mit der ich hier in diesem Netz ja schon ziemlich viel Kontakt hatte, hat so richtig Spaß gemacht. Wenn die Menschen in echt fast noch sympathischer sind als im Netz, ist das mal richtig cool. Auch Katja von Kakaoschnuten ist in echt genauso super wie im Netz. So macht das Spaß!

Tolle Gespräche habe ich auch mit der sympathischen Sophie von Mütterimpulse geführt und auch mit der wunderbaren Sylvi von momsfavoritesandmore.de, die später auch noch einen super Vortrag über Kooperationen hielt. Und Sylvi, ich sag es hier auch nochmal: Dass das deine erste Keynote war, kann ich kaum glauben. Saucool.

So geht das mit den Kooperationen und mit Social Media

20180616_122406
Für instataugliche Bilder war der Stand von Poster XXL perfekt vorbereitet. Die hübschen Tassen gab es als Geschenk obendrauf. <3

Was Sylvi in zwei Jahren mit ihrem Blog geschafft hat, ist einfach unglaublich. Da sieht man echt, dass hier ein Naturtalent am Werk ist. Und auch wenn ich schon viele Jahre hobbymässig dabei bin, so kann ich von dieser Frau doch ganz schön viel lernen.

Auch der Hahn im Korb Kevin Silvergieter von papapi.de hatte ziemlich gute Tipps am Start, die ich mir für Social Media hinter die Ohren schreiben werde. Kevin ist unter anderem bei Instagram ja sehr erfolgreich.

Und eigentlich kenne ich das, was er erzählt hat, auch so aus meinem Redaktionsalltag als Journalistin. Aber was nützt all die graue Theorie, wenn man dann privat halt mit Herzblut am
Werk ist und darüber hinaus auch gern mal die Zeit vergisst…
Ich werde mir Kevins Worte also zu Herzen nehmen und mir sowohl für meinen Blog als auch für Social Media einen Redaktionsplan anlegen und mit diesem auch Öffnungszeiten. Denn es stimmt schon: wenn ich nicht aufpasse, dann neige auch ich dazu, mich allzu sehr in diesen Welten zu verlieren. Und das wo doch das da draußen, das mit den Kids die oberste Prio von allen hat!

Wenn schon Social Media, dann bitte aber schön

IMG_20180618_135757_360
Da probier ich doch direkt mal ein Flatlay Bild. Wieder was gelernt.

Auch die lebendige Andrea von sternundberg hatte ziemlich viele tolle Tipps mit im Gepäck. Andrea hat uns nämlich erklärt, wie wir mit schöneren Bildern unsere Blogs pimpen und wie man das auch mit einfachen Mitteln besser hinbekommen kann.

Für mich bleibt dabei auch die Erkentniss, dass ich wirklich ein neues Handy mit einer besseren Kamera brauche. Denn die große Spiegelreflex schlepe ich ja doch nicht mit. Und spontane Schnappschüsse mag ich einfach lieber. Aber die sollten bitte dann auch gut sein.

Was ich von der Familycon mitnehme

Nicht nur jede Menge saucoole Goodies. Danke trotzdem nochmal an die Sponsoren von Poster XXL, Zapf Creation, Amigo, Fisher Price, Lead Yourself, Brigitte Mom, Lillydoo, Kiddinx, Tessloff, blogfoster, Random House, bobini und shoop.

This slideshow requires JavaScript.

Oben drauf gabs noch ganz viel neues Wissen, das nun verarbeitet werden möchte. Auch darüber, dass sehr wohl Menschen meine Visitenkarten haben wollen. Und auch mein Mediakit. Und das ich mir dabei gar nicht komisch vorkommen muss, sondern nebenbei auch noch tolle Gespräche führen kann.

Und auch wie man aus einem verlassenen und verschlossenen Parkhaus wieder heraus kommt, habe ich an diesem Tag gelernt. Solltet ihr mal in so einem stehen und das Tor will sich einfach nicht öffnen, dann schaut euch mal um. Hängt da irgendwo scheinbar sinnlos ein Seil mit einem Tennisball am Ende rum? Einfach mal dran ziehen. Und schon: Sesam, öffne dich. 🙂

Wenn ich nicht vorher schon angefixt gewesen wäre vom Bloggen, dann spätestens jetzt. Danke liebe Familycon Macher für diesen tollen Tag!

Unterhalten habe ich mich auch mit den folgenden wunderbaren Mädels. Schaut da unbedingt mal rein. Und sollte ich jemanden vergessen haben, schreibt mir einfach fix.

Jeanette von Family Travel Planner seht ihr in der Galerie, mit der Nordhessenmami hab ich gequatscht, auch Mamschensblog könnt ihr auf den Bildern oben finden, Veronika von sweet_living hatte die schönsten Visitenkarten der Welt dabei, Kreaktivcafe-sunshine hatte mega gute Laune im Gepäck, mamabeaslittleblog das beste Blogshirt der Familycon und Mamamausblog und ich haben nicht nur gequatscht, sondern auch die Twittertimeline fleißig aufgemischt. 🙂

Love, eure Sonja <3

*Achtung, achtung: Dieser Post enthält Werbung aufgrund von Produktnennungen.*

One thought on “Familycon 2018 – Was ich auf meiner ersten Bloggerkonferenz gelernt habe

Leave a Reply